0151/72 00 43 39 Am Frohbeek 2, 38667 Bad Harzburg

GZ-Bericht

Gute Beteiligung erfordert gute Logistik
Am 4. Firmencup der MTV-Tennisabteilung beteiligen sich 20 Teams mit 40 Spielern 15 Helfer sind im Einsatz
Von Berit Nachtweyh
Harlingerode. Mit 20 Teams war das Tennis-Turnier um den Wanderpokal des MTV Brunonia am Sonntag quasi ausgebucht. "Viel mehr geben unsere räumlichen Kapazitäten gar nicht her", sagt Vorsitzender Dirk Rüffer. Zum vierten Mal hatte die Tennisabteilung des MTV zu ihrem Firmen-Cup eingeladen. "Ein Turnier, bei dem der Spaß im Vordergrund stehen soll", sagen Dirk Rüffer und Elke Meinholz, die für die Organisation zuständig waren.
Die große Beteiligung erforderte im Vorfeld eine ausgeklügelte Logistik: Auf den vier vorhandenen Tennisplätzen wurden die 20-minütigen Matches gruppenweise ausgetragen. Die vier Gruppensieger zogen in die Halbfinals ein, aus denen dann die Finalteilnehmer ermittelt wurden. Jede Mannschaft trat mit zwei Spielern an. Unter den Teilnehmern waren auch viele Freizeitspieler und sogar etliche Neulinge auf dem Tenniscourt. Auch alle Altersklassen waren am Sonntag vertreten der Jüngste war 15, der älteste Teilnehmer 76 Jahre.
Genau so sei es gewollt, betonen Dirk Rüffer und Elke Meinholz. Eine Breitensportveranstaltung mit Unterhaltungswert, bei der vielleicht der eine oder andere erst den Spaß am Tennissport entdeckt. Es wäre nicht das erste Mal, dass aus der Teilnahme am Firmen-Cup eine neue Mitgliedschaft entsteht. Und ihre erneute Teilnahme im nächsten Jahr hatten viele Spieler schon am Sonntagnachmittag zugesagt.
Für die Organisation drum herum waren die Tennis-Brunonen am Sonntag mit gut 15 Leuten im Einsatz. Denn je mehr Teilnehmer, desto länger das Turnier. Und alle, inklusive Begleiter, Fans und Gäste, wollten im Tagesverlauf versorgt werden. Währenddessen verfolgten sie am Rande teils lustige Spiele, teils sehenswerte Wettkämpfe.

Die Buschbaums siegen
Über den Turniersieg freuten sich am Ende des Tages Christian und Rainer Buschbaum (Firma PPM Pure Metals). Sie setzten sich im Finale gegen Alexander Sobolef und Hannes Langer (Firma Glaub) durch. Im Spiel um Platz drei hatten Julius Möller und Chris Holzapfel (Firma C 2;P) die Nase vorn und verwiesen Steffen Färber und Thomas Haferkamp (Sanitätshaus Färber) auf den undankbaren vierten Rang. Das Färberteam bekam allerdings auch den Sonderpreis für die meisten Doppelfehler des Turniers. Am Schluss erhielten alle Teilnehmer noch ein kleines Dankeschön.
Seit dieser Saison bietet der MTV auch einen Tennistreff an, bei dem Interessierte ganz unverbindlich zu Ball und Schläger greifen können. Der Tennistreff öffnet montags von 17 bis 19 Uhr auf den Vereinsplätzen an der Planstraße.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserem Haftungsausschluss.